ROTHENBURG OB DER TAUBER

Zu Gast in Rothenburg ob der Tauber:
Als weltweit bekannte Stadt können Sie in Rothenburg nicht nur das besondere historische Ambiente und die reizvolle Umgebung erleben. Sie werden darüber hinaus einem internationalen Publikum begegnen, das die Weltoffenheit der Stadt prägt. Für die Wünsche der Besucher sind wir bestens gerüstet. Aus über hundert Hotels, Gasthöfen, Pensionen, Privatzimmern, Ferienwohnungen und gastronomischen Betrieben können Sie Ihr Quartier wählen. Das Fremdenverkehrsamt (Rothenburg Tourismus Service) der Stadt ist bemüht Einzelreisenden wie Gruppen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.

zur Website

FRÄNKISCHES FREILANDMUSEUM

Das Museum ist täglich außer montags vom Samstag, 6. März bis Sonntag, 12. Dezember geöffnet.

Ländliche Baugruppen im Fränkischen Freilandmuseum
Baugruppe Stadt in der Altstadt
Die Baugruppe Stadt besteht aus dem Museum Kirche in Franken (Spitalkirche), dem Alten Bauhof und der Kräuter-Apotheke. Für den Alten Bauhof und die Kräuter-Apotheke gelten im März, November und Dezember von Dienstag bis Samstag verkürzte Öffnungszeiten von 13 bis 16 Uhr, sonntags regulär geöffnet von 11 bis 16 Uhr.

zur Website

BAD WINDSHEIM

Bad Windsheim – das innovative Heilbad in Mittelfranken – präsentiert sich als liebenswerte Kur- und Kongressstadt.
Freizeiterlebnisse und Wellnessangebote bieten Abwechslung, Ruhe und Erholung.
Das bezaubernde Ambiente unserer schönen Stadt mit ihrem weitläufigen Kurpark und herzlichen Gastgebern laden zum Verweilen und zum Wiederkommen ein. 

zur Website

SCHLOSS SCHILLINGSFÜRST

Erste Erwähnung fand Schillingsfürst am 1. Mai 1000 in einer Urkunde Kaiser Ottos III., in welcher dieser einen Wildbann, der zu Burgbernheim und Leutershausen gehört, an das Hochstift Würzburg verleiht. Schillingsfürst wird in diesem Schriftstück bei der Grenzbestimmung genannt. Wenige Jahrzehnte später nennt sich bereits ein Geschlecht nach dem Ort, die von 1156 bis 1261 hier ansässig waren. Um 1260 dürfte Jutta von Schillingsfürst die letzte dieses Geschlechts gewesen sein, da die Burg zu diesem Zeitpunkt an die mit ihr verwandten Hohenlohe überging. Urkundlich nachweisbar ist das Besitztum der Hohenlohe aber erst ab 1313.

zur Website

DINKELSBÜHL

Dinkelsbühl ist mehr als eine Märchenstadt des Mittelalters; mehr als ein bedeutender Tourismusort an der Romantischen Straße, Deutschlands beliebtester und bekanntester Ferienroute. Die Stadt ist attraktiver Gewerbestandort, wichtiger Schulort und bevorzugter Wohnort. Internationales Flair – Dinkelsbühl ist Sitz der Arbeitsgemeinschaft Romantische Straße – und fränkisch-schwäbische Beschaulichkeit bilden einen spannungsvollen Gegensatz.

zur Website

WÜRZBURG

Im Herzen Deutschlands bietet Würzburg ein faszinierendes Angebot für Besucher aus nah und fern:
die Residenz zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe, über der Stadt und den umliegenden Weinbergen thront die Festung Marienberg und an den Mainufern pulsiert beim Africa-Festival, dem Hafen-Sommer und unzähligen weiteren Veranstaltungs-Highlights das ganze Jahr über das städtische Leben.

zur Website

NÜRNBERG

Nürnberg hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die keine Langeweile aufkommen lassen: Vom Germanischen Nationalmuseum, dem Albrecht-Dürer-Haus, dem Neuen Museum für Kunst und Design bis zum Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände bieten über 30 Museen Ausstellungen zu verschiedenen Themen an.
Wer eine Besichtigungstour unter freiem Himmel bevorzugt, kann sich für einige der vielen Baudenkmäler Nürnbergs entscheiden. Besonders beeindruckend ist die historische Kaiserburg. Auch die Kirchen und Brunnen sind einen Besuch wert.

zur Website

DAS TAUBERTAL

Das Taubertal ist eine Landschaft für jede Jahreszeit. Neben stillen und behaglichen Winterabenden und im Blütenrausch strahlenden Frühlingstagen, ist die Anziehungskraft der Landschaft im sonnenreichen Sommer als auch im bunten Herbst eine Sehenswürdigkeit, die ihres Gleichen sucht. Hier erhalten Sie einen Überblick über die Schönheit und Pracht des Taubertals und dessen Orte.

zur Website